St.Christophorus-Pflege GmbH

Neuigkeiten

7.10.2014 - 12:10

Wechsel in der Führungsspitze


Nicola Bucholski wird stellvertretende Pflegedienstleitung.
Den Patienten der Ambulanten Pflege ist sie gut bekannt, seit 2006 ist sie als Gesundheits - und Krankenpflegerin im Einsatz. Die Weiterbildung zur Fachkraft für Palliativ-Care hat sie schon 2007 mit Erfolg absolviert und nun ist die Weiterbildung zur Pflegedienstleitung der nächste Schritt. Schon jetzt unterstützt sie die Chefin Claudia Heiermann bei der Organisation der Pflege von rund 200 Patienten. Das ist schon mal recht stressig, insbesondere in der Urlaubszeit, aber zu viel wird ihr so schnell nichts und die gute Laune kann man ihr schon gar nicht verderben. Wer Familie mit vier Kindern, Beruf und Weiterbildung so erfolgreich unter einen Hut bringt, den kann eben so schnell nichts erschüttern.
Auch für Veronika Erichsen, die diese Aufgabe bisher wahrgenommen hat, beginnt eine neue berufliche Zukunft. Sie hat sich nach vielen Jahren entschlossen, bei Christophorus neue Herausforderungen zu suchen.

Mietvertrag im Heckhof endet – aber keine Auswirkungen auf die Pflege und Betreuung


Das Konzept ging nicht auf, gemeinsam mit dem Verein WIBKE hat der Pflegedienst St. Christophorus Büro- und Gemeinschaftsräume im Wohnprojekt LebensArt angemietet. Doch die Nachfrage nach Betreuungsleistungen, betreuten Gruppen und Gemeinschaftsaktivitäten auch für Pflegebedürftige ist einfach so nicht gegeben. Den doch recht erheblichen Mietkosten stehen also kaum Einnahmen gegenüber und eine Veränderung dieser Situation ist nicht in Sicht.

Keine Sorgen brauchen aber die betreuten Bewohner des Heckhofes zu haben, da wird sich nichts verändern. Die Versorgung mit Pflege- oder Betreuungsleitungen ist völlig unabhängig von der Miete des Büros und des Gemeinschaftraumes.

Investition in die Zukunft


Drei neue Auszubildende beginnen im September und Oktober.
Der Fachkraftmangel ist ein Thema von heute und vor allem von morgen.
Da gilt es aktiv entgegenzusteuern. Auf den Weg zum staatlich anerkannten Beruf Altenpflegerin haben sich Lea Weckwerth, Kevin Klein und Jan Phillip Zirkel gemacht. Die Zahl der Ausbildungsplätze in der Pflege GmbH wurde noch einmal um einen Platz erhöht.